Ihre Daten liegen uns am Herzen

Herzlich Willkommen auf der DG PARO-Homepage. Unsere Seite verwendet Cookies. Für die Nutzungsanalyse wird die Software Matomo verwendet. Sie können die Cookies jederzeit ablehnen. Um mehr zu erfahren lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Vorbehandlung

Image

Welche Vorbehandlungen sind vor einer Implantattherapie notwendig?

Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung mit Implantaten ist eine gute Mundhygiene. Ihr Praxisteam zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Mundhygiene optimieren. Bestehende Entzündungen, z. B. Gingivitis (Zahnfleischentzündung) oder Parodontitis, müssen vor der Implantation fachgerecht durch den Zahnarzt behandelt werden. Die Kariestherapie sollte abgeschlossen sein. Ein Diabetes muss behandelt und gut eingestellt sein.

Wenn Sie das Rauchen jetzt aufgeben, leisten Sie einen wichtigen zusätzlichen Beitrag für den Erfolg der Therapie. Mitunter macht ein unzureichendes Knochenangebot zunächst eine Vorbehandlung notwendig, bei der der Knochen aufgebaut („augmentiert“) wird.

Vor der Implantattherapie sollte die Mundhygiene optimiert und das Rauchen möglichst aufgegeben werden. Gingivitis und Parodontitis sowie Diabetes müssen zunächst behandelt werden.

Weitere Auskünfte erteilen:

Ihr Zahnarzt
Spezialisten der DG PARO
Universitätszahnkliniken
Deutsche Gesellschaft für Parodontologie (DG PARO) e.V.